ALMA Rowing Race 2014

Aachener Mixed-Achter gewinnt ALMA Rowing Race

Erfolgsverwöhnt sind die Ruderer des Aachener Hochschulsports seit vielen Jahren. Zur diesjährigen Auflage des ALMA Rowing Race in Lüttich, reisten der Herren-Achter und der Mixed-Achter der RWTH Aachen als Vorjahressieger an. Im Mixed gelang eine souveräne Titelverteidigung, bei den Herren stand ein starker dritter Platz zu Buche.

Am 26. Oktober fand bei bestem Herbstwetter das 5000-Meter Achterrennen zwischen den Universitäten Lüttich, Maastricht, Hasselt, Aachen und Gent statt. Für die eingeladenen Genter war es die erste Teilnahme bei der mittlerweile fünften Auflage dieses Boot-an-Boot-Langstreckenrennens auf der Lütticher Maas. 2013 hatte Aachen beide Rennen für sich entscheiden können. Und die Titelverteidigung war das gemeinsame Zeile der Aachener Mannschaft.
Klare Titelverteidigung für den Mixed-Achter

Der Aachener Mixed-Achter mit Sophie Kaspar, Katrin Forytta, Jan Schirawski, Moritz Pilaski, Johannes Nagel, Gerd Petasch, Henning Janssen, Miriam Höner und Steuerfrau Silja Klier lag bereits nach gut 500 Metern mit mehr als 2 Bootslängen in Führung. Mit einer herausragenden Mannschaftsleistung baute man den Vorsprung bis ins Ziel kontinuierlich aus und gewann am Ende mit 2 Minuten Vorsprung auf den Achter aus Lüttich.
Dritter Platz für das Flaggschiff

Der Herren-Achter der RWTH Aachen mit Max Meurer, Lukas Böhmer, Max Gottwald, Sebastian Kutter, Dominik Ley, Mario Friese, Andreas Penkner, Lovis Heinrich, Steuerfrau Miriam Höner startete ebenfalls gewohnt stark ins Rennen und führte bis zur 2 Kilometer-Marke das Feld an. Die Aachener, als sprintstarkes Boot nicht an Langstreckenrennen gewöhnt, mussten dann das Boot aus Gent passieren lassen. Die Lokalmatadoren aus Lüttich konnten bei der Hälfte der Renndistanz am RWTH-Achter vorbeiziehen. Im Endspurt gaben die Recken aus der Kaiserstadt nochmal alles, kamen jedoch über einen starken dritten Platz nicht mehr hinaus.
Damit war auch das ALMA Rowing Race 2014 für die Ruderer des Aachener Hochschulsports erneuter ein sportlicher Erfolg.

 

Aachen, den 14. November 2014               gez. i.A. Robert Peters

Semester-Opening-Turnier Fechten 2014

Die Aachener Fechtgruppe war am Sonntag den 19.10.14 mit 9 Fechtern auf dem Semester- Opening -Turnier in Köln.

Den Anfang machten die Degenfechter. Nach durchwachsenen Vorrunden schlugen sich Manuel Henrich und Florian Köhler in den anschließenden K.O. Gefechten gut, so dass sie am Ende die Plätze 5. und  3. belegten.

Die Florettfechter fochten wie auch die anderen Waffen eine gemischte Vorrunde aus. Die Wertung erfolgte jedoch am Ende getrennt. Nach gemischten Vorrunden machten sich die Dame und die Herren, auf in den K.O Gefechte. Nach spannenden Gefechten, in denen die Aachener leider teilweise gegeneinander antreten mussten stand Daniel Zschätzsch schließlich im Finale. Dieses gewann er klar, so dass er sowohl Gesamtsieger, als auch Sieger der Herrenwertung war. Die Plätze 5. für Dominik Foerges, 9. für Karl Töpperwien und 10. Für Proscha Thor, sowie den guten Platz 3 der Damenwertung für Julia Mock rundet das erfolgreiche Ergebnis ab.

Als letztes gingen die Säbelfechter an den Start. Für Aachen waren die Damen Nadine Fabian und Miriam Koller am Start. Unumstritten focht sich Nadine Fabian ins Finale, was sie schließlich auch ungefährdet gewann. Sie hatte sich somit den Gesamtsieg und den der Damenkonkurrenz gesichert. Miriam Koller wurde zweite bei den Damen.