Baseler Läckerli Cup der Unterwasserrugbyspieler

Am 18.-19.August fand der Baseler Läckerli Cup, ein internationales Turnier, ausgetragen im schönen Gartenbad Eglisee, statt. Wir Aachener starteten in einer Spielgemeinschaft mit Spielern aus Bordeaux, Krefeld und Regensburg.
Wir gewannen gleich die ersten zwei Spiele gegen eine Tschechische Mannschaft (4:1) und eine Mannschaft aus Serbien (5:2). Leider verloren wir das dritte Spiel etwas unglücklich gegen die Auswahl vom Bodensee. Wir waren eigentlich überlegen, aber haben es einfach nicht geschafft ein Tor zu erzielen, irgendwann schaffte dies dann Bodensee und gewann 0:1.
Letztendlich sind wir dann im Achtelfinale gegen Malsch, die zweite Mannschaft des Vizemeisters in Deutschland gelandet. Gegen diese Mannschaft konnten wir auch ziemlich gut gegen halten aber leider fand das Spiel quasi nur vor unserem Korb statt und irgendwann war dann auch da der Ball drin, also 0:1 verloren.
Am Sonntag spielt wir dann mit den anderen Verlierern aus dem Achtelfinale Platz 5-8 aus. Dazu traten wir erneut gegen die serbischen Orcas an, wo wir nach einigem Ringen in der ersten Hälfte das 1:0 erzielen konnten relativ bald danach konnten wir mit dem 2:0 die Entscheidung bringen. Zum Schluss wurden wir wieder etwas nachlässig – Endstand 2:1. Das bedeutete, dass wir im letzten Spiel gegen den Gastgeber Basel im Spiel um den 5. Platz ran mussten. Die Partie wurde ein Spiel auf Augenhöhe. Beiden Mannschaften taten brandgefährliche Chancen, die jeweils eindrucksvoll verteidigt wurden, sodass innerhalb der regulären Spielzeit von 15 Minuten keine der beiden Mannschaften ein Tor erzielen konnte. Das bedeutete Strafwurfwerfen, das Pendant zum Elfmeterschießen im UWR.
Basel bekam den Vortritt und erzielte souverän das 1:0. Dann war Peer als Angreifer für uns an der Reihe und konnte den Ausgleich erzielen. Auch der nächste Strafwurf der Baseler ausgeführt gegeben Raphael endete letztendlich in unserem Korb. Den nächsten Angriff wagte Julian, unser Legionär aus Regensburg. Dieser Strafwurf wurde allerdings tapfer vom Baseler Torwart verteidigt – Endstand 2:1 und damit der 6. Platz auf dem Baseler Läckerli Cup.
Alles in allem war es ein schönes Turnier. Wir danken den Gastgebern und hoffen bald mal wieder mit unseren Freunden aus Bordeaux, Krefeld und Regensburg zusammen spielen zu können!