DHM Karate 2015 in Halle

DHM Karate 2015

 

Die diesjährige Deutsche Hochschulmeisterschaft des allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbands (ADH) im Karate fand am 11.04.2015 in Halle statt. Ausgerichtet wurde es von der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg. Für die Wettkampfgemeinschaft des Hochschulsport Aachens gingen drei Karateka in insgesamt vier Disziplinen an den Start des stiloffenen Turniers.

 

Das Turnier begann mit der Disziplin „Kata“. Wie bei allen Karate-Wettkämpfen traten die Teilnehmer im KO-System gegeneinander an. Hier konnte Mikhail Demikhovskiy in der Gruppe männlich 9. bis 4. Kyu den Titel des deutschen Hochschulmeisters sichern. Die ersten zwei Runden gewann Mikhael einstimmig (5:0, 5:0), im Finale setzte er sich mit der Kata Bassai-dai gegen Kevin Daxenberger (Uni Giessen) mit 4:1 durch.

KarateSiegerehrung

Abbildung 1:Siegerehrung Kata 9-4. Kyu. 1. Platz: Mikhail Demikhovskiy, WG Aachen

 

Nach den Kata Disziplinen begannen die Kumite Wettbewerbe. Bei den Damen nahm Romana Markovic in der Leistungsklasse (-68kg) und in der Allkategorie teil. Sie gewann im Halbfinale gegen TU Darmstadt mit 3:0 und trat darauf im Finale gegen Lisa Schmidt (LMU München) an. Die erfahrene Wettkampferin der LMU München gewann die Finalrunde mit dem Ergebnis 3:0 und qualifizierte sich damit für die „European University Championship“. In der Allkategorie verlor Romana Markovic in der ersten Runde gegen eine Kämpferin der Nationalmannschaft mit dem 4:0.

KarateLeistungsklasseDamen

Abbildung 2: Romana Markovic(rot), Leistungsklasse Damen -68kg

 

Abdulsamed Karaduman trat in der Leistungsklasse (-75 kg) an, konnte sich aber trotz guter Leistungen nicht gegen seinen erfahreneren Gegner durchsetzen.

KarateLeistungsklasseHerren

Abbildung 3: Abdulsamed Karaduman (blau), Leistungsklasse Herren -75kg

 

Die DHM 2015 war für die Karateka des Aachener Hochschulsports ein erneuter sportlicher Erfolg. Wir freuen uns schon alle auf das nächste Jahr und sind motiviert 2016 noch mehrere Medaillen nach Aachen zu bringen.

 

Aachen, 21.04.2015

Romana Markovic

 

 

Teilnehmer:

Romana Markovic / RWTH Aachen

Abdulsamed Karaduman / RWTH Aachen

Mikhail Demikhovskiy / RWTH Aachen