Eishockey Unicup Köln

Mit einer Mischung aus verschiedenen Aachener Teams sowie ehemaligen Spielern und einem finnischen Gaststudenten traten die Ice Emperors bei sommerlichen Temperaturen beim Unicup in Köln an. Der erste Gegner war der spätere Finalteilnehmer Düsseldorf und so wurde es statt einem gemütlichen Gewöhnen an Eis und Mitspieler direkt ein verhältnismäßig schwieriges Spiel was mit 3:1 verloren wurde.
Mit dem Ziel sich im nächsten Spiel zu steigern ging es gegen Münster weiter. Bei diesem Turnier werden statt 2 Minuten Strafen für Fouls direkt ein Penalty verhängt und so konnte das Aachener Team eine solche Strafe gegen Münster in ein Tor umwandeln. Der Gegner ließ diesen Rückstand allerdings nicht lange auf sich sitzen und Nutzte seine Chancen effektiv. Am Ende hieß es leider 4:1 für Münster und somit konnte das Halbfinale nicht mehr aus eigener Kraft erreicht werden.
Das letzte Spiel der Vorrunde wurde gegen Köln 2 bestritten. Hier konnte endlich etwas mehr Spielfluss generiert und das Spiel 5:0 gewonnen werden.
Da keiner der Gegner so patzte, dass Aachen das Halbfinale noch erreichen konnte war das Turnier leider an dieser Stelle zu Ende.