Kanupolo in Darmstadt

Neues Jahr, neues Glück. Altes Jahr, alte Versprechen. So begann die diesjährige Gruppenbildung für das Darmstädter Kanupolo bei ein paar Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt. Dank wärmenden Getränk und schwärmenden Mitpaddlern wurden auch die neuesten Teammitglieder des Aachener Kanupolo-Teams sofort überzeugt, ihre ersten Turniererfahrungen in Darmstadt zu  Gewinnen. So trat Aachen dieses Jahr mit einem A- sowie einem B-Team an, jeweils voll besetzt mit 6 Personen. Pünktlich zur
Obleute trafen wir also mit 12 begeisterten Paddlern in der Halle an, sodass genug Zeit blieb, die Gegner zu beobachten, Regeln zu erklären und Taktiken zu besprechen bevor Aachen I, ihr erstes Spiel im A-Turnier antrat. Mit einigen spannenden Spielzügen,
taktischen Manövern und eleganten Pässen zeigten sie den Zuschauenden, wie sportlich Kanupolospielen aussehen kann, wenn man sowohl Boots- als auch Ballbeherrschung kombinieren kann. Trotz stetigem und lauthalsen Anfeuern reichte es leider nicht immer zum Sieg – aber mit zwei Niederlagen, einem phänomenalen Unentschieden und zwei deutlichen Siegen in der  Zwischenrunde und bei den Platzierungsspielen reichte es immerhin zum Platz 9 von 12 in der Gesamtwertung des A- Turniers.

Team Aachen 1 im A-Turnier

Team Aachen 2 im B-Turnier

Aachen II konnte derweil die voranschreitende Zeit nutzen, um sich auf die bevorstehenden Spiele zu konzentrieren, Regeln und Fahrmanöver den Neulingen zu erklären und grundlegende Taktiken zu besprechen. Da auf dem Wasser jede Theorie dann aber doch wieder ganz anders aussieht blieb während der ersten Spiele noch deutliche Luft zur Verbesserung. Mit jedem Spiel spielte  sich das Team immer mehr ein und lief dank spitzen-Unterstützung ihrer A-Teamer zu Höchstform auf. So reichte es nach einigen motivierenden Niederlagen, heldenhaften Ablenkmanövern und jeder Menge Ausdauer und grandioser individueller Fortschritte dann schlussendlich zu einem Golden Goal in der Verlängerung des finalen Spiels. Mehr Spannung geht nicht! Das B-Team schloss damit das für einige Teilnehmende erste Turnier mit einem gebührenden 3:2 Sieg ab und erreichte damit den nur vorletzten Platz der Gesamtwertung. So hat das erste Turnier des Jahres einen fröhlichen Ausklang genommen und bei allen Beteiligten viel Spaß, Freude, und Lust auf die kommenden Turniere und Trainings hinterlassen.