DHM Hallenhockey 2018 in Leverkusen – Aachener werden Vizemeister

Am zweiten und dritten März ging es auf der Anlage des RTHC in Leverkusen um die begehrten Nadeln des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (ADH). Das aus aktiven Spielern des Aachener Hockey Clubs und aus dem Ruhestand aktivierten Talenten gespickte Team macht sich auf zur Mission Titelverteidigung. Die Vorrunde wurde mit zwei Siegen (Marburg und Göttingen) und einer knappen Niederlage (Karlsruhe) überstanden und es ging als Gruppenerster ins Halbfinale gegen die Universität zu Köln. In einem knappen Spiel wurden die Kölner mit 2:1 bezwungen. Das Finale war erreicht! In diesem wartete mit der Freien Universität Berlin ein ungeschlagenes Team. In einer extrem spannenden und knappen Partie gingen die Berliner mit 2:1 als Sieger und damit als Deutscher Hochschulmeister 2018 heraus, Gratulation! Die Aachener fuhren mit der silbernen Nadel und dem Vizemeistertitel nach Hause und blicken trotz Finalniederlage durchaus zufrieden auf ein toll organisiertes Turnier mit tollen Teilnehmern zurück. Bis zur DHM auf dem Feld im Juli! 😉